Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Hessen e.V.

Auguste-Viktoria-Straße 6, 65185 Wiesbaden
Fon 0611 /99201-0, Fax 0611 /99201-22
info​[at]​dehoga-hessen.de, www.dehoga-hessen.de

Etatempfehlung 2019 und Themenvielfalt prägen 3. Beiratssitzung in Dreieich

Gestern tagte der Beirat des DEHOGA Hessen im Hofgut Neuhof in Dreieich-Götzenhain. Gastgeber und Landesvorstandsmitglied Michael Hagspihl konnte gemeinsam mit Verbandspräsident Gerald Kink knapp 40 Kolleginnen und Kollegen begrüßen.

Satzungsgemäß ganz oben auf der Tagesordnung stand die Beratung des Entwurfs des DEHOGA-Hessen-Haushalts für das Jahr 2019, da es zu den Aufgaben des Beirats gehört, die Planzahlen fachlich zu bewerten und dann mit einer Beschlussempfehlung an die für die Haushaltsverabschiedung zuständige Landesdelegiertenversammlung zu verweisen.

Nach einigen Fragen und sich daraus ergebenden punktuellen Anpassungen wurde der Haushaltsentwurf einstimmig gebilligt, so dass auf dieser Grundlage bis zur im Frühsommer 2019 stattfindenden Landesdelegiertenversammlung geplant und gehandelt werden kann.

Aus den anschließenden Berichten des Hauptgeschäftsführers Julius Wagner und den Vertretern der verschiedenen Fachgremien wurde die Themenvielfalt des Verbandes deutlich. Neben dem aktuell besonders im Fokus stehenden Wettbewerb „Die 50 besten Dorfgasthäuser in Hessen“, dessen Anmeldefrist noch bis zum 15. November läuft (Infos und Bewerbungsunterlagen finden Sie HIER), würdigten die Beiratsmitglieder insbesondere die Initiative des Berufsbildungsausschusses zur Einführung eines qualifizierten Ausbildungszertifikates auf dem Weg hin zu einem bundeseinheitlichen Gütesiegel sowie das vom Fachbereich Gastronomie getragene Frankfurter Pilotprojekt zur Schaffung attraktiver Zusatzausbildungen (z.B. Trendgastronom) für die bisher eher schlecht erreichbare Zielgruppe der Abiturienten.

Ein geplantes Ranking der gastronomiefreundlichsten hessischen Städte ist ebenfalls in der Umsetzungspipeline des Gastro-Fachbereiches, hier werden gerade die insgesamt zehn Bewertungskriterien final abgestimmt.

Das Querschnittsthema Digitalisierung zog sich durch alle Themenfelder und wurde zum fachlichen Abschluss der Beiratssitzung durch Ole Grünert, Sales Manager beim neuen DEHOGA-Hessen-Partner Hospitality.digital GmbH in die verschiedenen Anwendungsfelder des Gastgewerbes lösungsorientiert ausbuchstabiert.