Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Hessen e.V.

Auguste-Viktoria-Straße 6, 65185 Wiesbaden
Fon 0611 /99201-0, Fax 0611 /99201-22
info​[at]​dehoga-hessen.de, www.dehoga-hessen.de

Festliche Feierstunde zu Ehren der Absolventen

Sektkorken knallten im Festsaal des Schlosses zu Hadamar als junge Gastronomen aus Limburg und dem Landkreis Limburg-Weilburg nach dreijähriger Regelausbildung und bestandener Prüfung ihren Abschluss feierten. „Alle Teilnehmer haben  die Prüfung bestanden“ berichtete freudig Ralf Abel, Leiter der Adolf-Reichwein-Schule, begrüßte Auszubildende, deren Angehörige, Ehrengäste, Lehrer und Ausbilder   und beglückwünschte die neuen Fachkräfte der Gastronomie recht herzlich. „ Die Ausbildungszeit ist ein wesentlicher Meilenstein im Leben eines jungen Menschen“ unterstrich Abel „und die Bedeutung der dualen Ausbildung, die von ihren Akteuren, den besonders engagierten Ausbildern in Betrieben und Schulen, wie auch den Prüfungsausschüssen lebt, ist einmalig“. Mit auf den zukünftigen Weg gab er den Junggastronomen ein Zitat von Albert Einstein „die Zukunft hat viele Namen und dem Mutigen gibt sie die Chance“, es gelte jetzt für jeden Einzelnenn die vor ihm liegenden Chancen zu ergreifen.

Herzliche Grüße von Landrat Michael Köberle überbrachte Heinz Valentin, Kreistagsmitglied des Landkreises Limburg-Weilburg. Er betonte die Bedeutung der Berufswahl mit den Worten „wähle den Beruf, den Du liebst und Du brauchst keinen Tag mehr zu arbeiten“ und forderte die Absolventen dazu auf mit Vorfreude auf das Kommende neue Eindrücke zu sammeln und sich weiterzubilden. Valentin hob ferner die besondere Bedeutung von „Unterstützern während der Ausbildung“ hervor und dankte für die hervorragende Arbeit und Zusammenarbeit den Vertretern des DEHOGA Kreisverbandes Limburg, Armin Güth,  der IHK Limburg, Jutta Golinski und der Adolf-Reichwein-Schule Limburg, Ralf Abel, Leiter „einer der modernsten Berufsschulen Hessens - seid stolz darauf“, so Valentin, der mit der Aufforderung an die Absolventen schloss „es gilt jetzt Mut zu beweisen und Verantwortung in Beruf und gerne auch in Gesellschaft zu übernehmen“.

Armin Güth, Vorsitzender DEHOGA Hessen Kreisverband Limburg, Mitglied der Vollversammlung und des Berufsbildungsausschusses der IHK Limburg,  verwies besonders auf die abwechslungsreichen Seiten der gastronomischen Berufe „durch die Arbeit mit Menschen erlebt man jeden Tag etwas Neues und es wird nie langweilig. Es gilt sich jetzt neuen Herausforderungen zu stellen, denn jede Situation ist anders und Berufserfahrung bei Arbeitgebern vor Ort, aber gerne auch im Ausland muss gesammelt werden. Kommt aber mit Wissen gestärkt wieder zurück - wir brauchen Euch“, betonte Güth abschließend.

Jutta Golinski, Leiterin Aus- und Weiterbildung der IHK Limburg, unterstrich die Wichtigkeit der gastronomischen Berufe für die Gesellschaft, denn „es ist schön mit seiner Arbeit andern eine Freude zu machen und als Gast Freude zu empfangen“. Sie überreichte den frischgebackenen Fachleuten im Gastgewerbe ihre Prüfungsurkunden und verwies auf die gelungene Veranstaltung im festlichen Rahmen, einer immer wieder besonderen Feierstunde im Schloss von Hadamar“.

Mit sehr gekonnt vorgetragenen musikalischen Beiträgen von Ludwig van Beethoven, Joseph von Eybler, und Ernst von Dohnányi umrahmte das Streichtrio der KMS – Theresa Oster (Violine), Bianca Weber (Viola) und Sebastian Engel (Violoncello) die Feierstunde, die bei Sekt, Saft und Canapés endete. Abschließend dankte Kreisvorsitzender Armin Güth seinen Vorstandskollegen für die wertvolle Mithilfe.


Downloads zu dieser Meldung