Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Hessen e.V.

Auguste-Viktoria-Straße 6, 65185 Wiesbaden
Fon 0611 /99201-0, Fax 0611 /99201-22
info​[at]​dehoga-hessen.de, www.dehoga-hessen.de

Deutsche Jugendmeisterschaften in Berlin: Nachwuchs der Hotellerie und Gastronomie zeigt sich in Höchstform

Obwohl es die hessischen Teilnehmer bei der gestrigen Preisverleihung im Berliner Hotel Adlon nicht auf das Treppchen geschafft haben, freute sich Romy Mayer, Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses des DEHOGA Hessen, über die tollen Leistungen der Landeschampions: „Die hessischen Nachwuchskräfte haben nach engagierter Vorbereitung alles gegeben und respektable Ergebnisse erzielt, wir sind stolz auf unsere Teilnehmer und nehmen das direkt als Ansporn für die kommenden Jugendmeisterschaften“. Konkret belegte Kristin Heinze vom Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch den 5. Platz bei den Hotelfachleuten, Amadeus Kraus, ebenfalls aus diesem renommierten Haus, wurde Sechster bei den Köchen und Angelina Schumacher vom Grillstadl Offheim holte Platz 10 bei den Restaurantfachleuten.

Die Bundessieger stammen aus Bayern und Niedersachsen, in der Teamwertung gewann die Mannschaft aus Bayern vor Niedersachsen und Baden-Württemberg.

Alle Wettbewerbsteilnehmer hatten sich zuvor in Landeswettkämpfen qualifiziert. „Es sind die Besten der Besten, die hier in Berlin zusammengekommen sind“, erklärte daher Guido Zöllick, Präsident des DEHOGA Bundesverbandes. Alle Teilnehmer könnten zu Recht stolz sein auf ihre Leistung. „Sie haben Ihr Talent und Ihre Kompetenz für Gastronomie und Hotellerie eindrucksvoll demonstriert“, gratulierte Zöllick dem Fachkräftenachwuchs.

Er dankte auch den „vielen guten Ausbildungsbetriebe mit ihren Mitarbeitern und Auszubildenden, die das Bild der Branche prägen.“ An die Branche appellierte Zöllick, bei den Anstrengungen für eine attraktive und zeitgemäße Ausbildung nicht nachzulassen: „Zukunft ist, was wir daraus machen.“

Dem konnte Kerstin Junghans, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin des DEHOGA Hessen, nur beipflichten: „Wir sind dankbar, dass sich viele unserer Mitgliedsbetriebe so stark bei der Ausbildung engagieren. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir in Zukunft auch mal wieder einen Bundessieger aus Hessen küren werden können.“

Geballte Hessen-Power vor dem Berliner Adlon Hotel (v.l.n.r.): Kerstin Junghans, stv. Hauptgeschäftsführerin des DEHOGA Hessen, Amadeus Kraus und Kristin Heinze, Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch, Hubertus Schultz, Schlosshotel Gedern, Mannschaftsbegleiter, Angelina Schumacher, Grillstadl Offheim, Romy Mayer, Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses des DEHOGA Hessen