Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Hessen e.V.

Auguste-Viktoria-Straße 6, 65185 Wiesbaden
Fon 0611 /99201-0, Fax 0611 /99201-22
info​[at]​dehoga-hessen.de, www.dehoga-hessen.de

Hessische Jugendmeister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen 2014 gekürt

Bei den 33. Hessischen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen und beim 9. Hessischen Azubi Award Systemgastronomie im Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt am Main überzeugten Hessens beste Nachwuchskräfte auf höchstem Niveau.

Frankfurt am Main, 8. April 2014. Nach zwei Wettkampftagen stehen die Hessischen Jugendmeister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen fest, und bei den Köchen haben es gleich zwei Sieger geschafft: Sarah Braun (Romantik-Hotel Goldener Karpfen, Fulda) und Moritz Zinn (Restaurant Gutshof, Kassel) teilen sich den ersten Platz als Beste im Ausbildungsberuf Köchin/Koch, Julia Schäfer vom Holiday Inn Fulda setze sich bei den angehenden Hotelfachfrauen/-männern durch. Im Ausbildungsberuf Restaurantfachfrau/-mann gewann Antje Wilhelm von Käfer's Kurhausgastronomie in Wiesbaden. Den Hessischen Azubi Award Systemgastronomie erhielt Julia Kögel vom McDonalds Restaurant in Fritzlar.

Platzierungen im Ausbildungsberuf Köchin / Koch:

  • Sarah Braun, Romantik-Hotel Goldener Karpfen, Fulda<br> und Moritz Zinn, Restaurant Gutshof, Kassel
  • Peter Herdt, Falkenstein Grand Kempinski, Königstein

Platzierungen im Ausbildungsberuf Restaurantfachfrau/-mann

  • Antje Wilhelm, Käfer's Kurhausgastronomie, Wiesbaden
  • Laura Dorsch, Restaurant Lindenallee, Bad Homburg
  • Christin Hartmann, Holle's am Schlossgarten, Hanau

Platzierungen im Ausbildungsberuf Hotelfachfrau/-mann

  • Julia Schäfer, Holiday Inn Fulda
  • Jacqueline Schnell, Tandreas Hotel, Gießen
  • Doreen Opfer, Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe, Kassel

42 der besten Auszubildenden aus ganz Hessen traten am 7. und 8. April 2014 in den Ausbildungsberufen Köchin/Koch, Restaurantfachfrau/-mann, Hotelfachfrau/-mann und Fachfrau/-mann Systemgastronomie an, um den Titel „Hessische Jugendmeister 2014“ bzw. den „Hessischen Azubi Award Systemgastronomie“ zu bekommen. Vor rund 150 Gästen stellten die Auszubildenden ihr Können beim feierlichen Prüfungsessen im Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt am Main am 8. April unter den Augen einer fachkundigen Jury unter Beweis.

„Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Hessischen Jugendmeisterschaften sind jetzt schon Vorbilder für ihre jungen Kolleginnen und Kollegen und für unseren so wichtigen und wertgeschätzten gastgewerblichen Nachwuchs. Auf die hessische Nachwuchsspitze, die wir hier zusammengerufen haben und die diesem Ruf mit Freude, Eifer und Ehrgeiz gefolgt ist, dürfen wir stolz sein. Ausbildung geht uns alle an. Denn die Vorbereitung, Bildung und Ausbildung junger Menschen ist und bleibt die größte Aufgabe und Herausforderung unserer Gesellschaft und unverzichtbarerer Bestandteil der Gastgeber-Branche“, sagte DEHOGA Hessen-Präsident Gerald Kink in seiner Ansprache.

Zu den Prüfungsaufgaben gehörten je nach Ausbildungsberuf das Zubereiten und Servieren von Speisen und Getränken, das Eindecken von festlichen Tafeln, das Gestalten von Speisekarten, das Führen eines Verkaufsgespräches, Flambieren und Tranchieren sowie die Zubereitung eines Menüs für 8 Personen aus einem vorgegebenen Warenkorb. Zuvor hatten sich die Wettkampfteilnehmer auf regionaler Ebene in ihren Berufsschulen durch eine theoretische Vorausscheidung qualifiziert. Die Sieger aller Bundesländer treffen im Herbst auf dem Bonner Petersberg zusammen, wo sie sich im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften messen werden.

Träger der Wettkämpfe sind der DEHOGA Hessen e.V. und der Verein zur Förderung von Wissenschaft, Forschung und Bildung im hessischen Hotel- und Gaststättengewerbe e. V. in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Köche Hessen im Verband der Köche Deutschlands e.V. und dem Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte e.V.

Hessenweit starteten letztes Jahr über 4 500 junge Menschen eine Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie. Der zahlenmäßig stärkste Beruf bleibt mit deutlichem Abstand, der Ausbildungsberuf des Kochs/Köchin. Als „Zuwachsrenner“ auf Bundesebene (+ 11,5 %) als auch auf Landesebene erwies sich wiederum der Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie. Mit rund 7 % aller Ausbildungsplätze und einer überdurchschnittlichen Ausbildungsquote behauptet das Gastgewerbe weiterhin seine unangefochtene Stellung als starker und innovativer Jobmotor in Deutschland.

Die Hessischen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen werden gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Hinweis zu den Bildern:

Die Bilder können kostenfrei für private Zwecke heruntergeladen werden. Veröffentlichung, Abdruck, usw. nur mit schriftlicher Genehmigung des DEHOGA Hessen und mit Quellenangabe: DEHOGA Hessen, Foto: Kalle Meier

Video